Seit Jahren macht Tim Taylor Partner Computer Group Werbung in Kreisen der Sportbootfahrer und der Wassersportler

In Deutschland hat der Wassersport, speziell der Segelsport, eine lange Tradition.
Bereits 1855 wurde der Segelclub RHE in Königsberg in Preussen als ältester Segelclub gegründet; heute hat er seinen Sitz in Hamburg. Die Gründung des Deutschen Segler-Verbandes erfolgte 1888. Heute ist Segeln in Deutschland ein moderner Breitensport. Deutsche Regatta-Segler nehmen an vielen internationalen Wettkämpfen erfolgreich teil. Deutsche Fahrten-Segler findet man auf allen Meeren der Welt. Die Vorteile für Wassersport in Deutschland - auch im Urlaub - sprechen für sich: Kurze Wege, wunderschöne Landschaften, Naturparks, vielfältige Natur sind nur einige der Vorzüge. Als Wassersport wird jede Sportart bezeichnet, welche in oder auf dem Wasser stattfindet. Die jeweilige Wassersportart kann vom Menschen direkt ausgeübt werden, wie beim Schwimmen, oder mit einem Hilfsmittel wie Boot oder Board. Vor allem in den letzten Jahrzehnten erfuhren die Bootsportarten eine rasante und nicht ungefährliche Entwicklung. Beim Rafting werden mit einem Schlauchboot auch Wildwasserpassagen bezwungen, während beim Wildwasserrafting oder Wildwasserpaddeln die Ruderer es auf Zeit ausschließlich mit Wildwasserpassagen aufnehmen.
Generell gibt es zahlreiche Varianten für Rudersportarten, egal ob im Kanu oder Schlauchboot: Slalom, Marathon und vieles mehr. Der Wassersport wird natürlich auch mit motorisierten Fahrzeugen ausgeübt.


Der Vorgänger jeder Surfsportart ist das Wellenreiten, welches in der Südsee weit verbreitet war und ist. Die Hawaianer üben das Wellenreiten seit mindestens tausend Jahren aus. Nachdem der Traditionssport durch die Christianisierung fast in Vergessenheit gebracht wurde, erlebte er 1954 einen nicht mehr endenden Boom. Kultstatus erlangte seit 1967 die Wassersportart Surfen auf einem Board mit Segel.

Der Klassiker unter den Wassersportarten auf dem Wasser ist das Segeln. Segeln ist seit 1900 olympische Disziplin und wird als Regatta- oder Fahrtensegeln ausgeübt. Eleganz und Geschick bestimmen diese Wassersportart. Zur Zeit gibt es nur 23.681 Wasserliegeplätze am Bodensee und noch einmal 5900 Trockenliegeplätze für Jollen und kleinere Boote in 175 Häfen, an 128 Stegen und in 44 Bojenfeldern . Und alle sind belegt. Die Anzahl der Skipper und Wassersportler steigt seit Jahren in vielen Ländern stetig an. So auch in Deutschland. Umfragen von NEXALOS haben gezeigt, dass der Anteil der Singles unter allen Altersgruppen der Wassersportler bei 47,8 Prozent liegt. Tendenz steigend.


Was kann es für einen Single Schöneres geben, als zeitnah einen Menschen an seine Seite zu bekommen, der genau zum eigenen Wesen passt. Dafür sorgt das wissenschaftliche Matching der Tim Taylor Partner Computer Group. Und wenn dieser Mensch, mit dem "es gefunkt" hat, auch noch das gleiche Hobby, also das Hobby Wassersport, teilt, steht dem perfekten Glück eigentlich nichts mehr im Wege......



Gehen Sie den ersten Schritt in Ihr Partnerglück.

Fordern Sie jetzt gratis Partnervorschläge an !